„Irish-Rock“ zum Gartenfest in Kloster Veßra

Am zweiten Tag des Gartenfestes erklingen am Abend irische und rockige Klänge in der Klosterruine.

Klassische irisch-keltische Volksmusik gepaart mit kantigem Rock, dafür stehen Acoustic Revolution. Mit eigenen Kompositionen verlassen sie die „Irish Folk-Schublade“ mit ihrem „Folkpopbluesgrasscountryclassicrock.“ So begeistern sie Zuhörer mit den unterschiedlichsten Geschmäckern gleichermaßen, zumal sie mittlerweile zu den heißesten Eisen der Szene gezählt werden können – insbesondere, seitdem sie mit ihrem Debütalbum „Ramble and Roam“ beim „Deutschen Rock & Pop Preis“ 2011 gleich dreifach ausgezeichnet wurden. Als „Beste Folk-Rock-Band“ und mit dem „Besten Folk-Rock-Song“ sowie der „Besten Single“ des Jahres gehörten sie zu den großen Abräumern.

„Die Mischung macht‘s“ könnte auch personelle Devise gewesen sein, denn die drei Musiker bringen völlig unterschiedliche musikalische Einflüsse in die Band ein. So wurde Sänger Logan, der in den amerikanischen Südstaaten aufwuchs, vor allem durch Rocklegenden wie John Mellencamp oder Bruce Springsteen geprägt. Gitarrist Thiele wiederum kommt aus dem Metal-Metier und schrammt die Saiten mit der nüchternen Entschlossenheit eines echten Nordlichts, während Kontrabassist Hornung als studierter Jazzmusiker auch mal die eher sanften Töne punktgenau trifft.

Für Tageskarteninhaber des Gartenfestes am Freitag, 21.06. (geöffnet 10.00 – 19.00 Uhr, Einlaß bis 18.00 Uhr) ist das Konzert im Eintrittspreis enthalten. An der Abendkasse ab 18.00 Uhr beträgt der Eintrittspreis 15 Euro. Beginn ist 20.00 Uhr. Im Vorverkauf sind Karten für 10 EUR an folgenden Stellen zu erwerben: Südthüringer Rundschau Hildburghausen, Museumskasse Kloster Veßra, Freies Wort Geschäftsstelle Suhl.